Empfängnisverhütung

nora-simon

Dank der Fortschritte der Medizin und der intensiven Forschung können allen Frauen sichere, für sie speziell angepassse Empfängnisverhütungsverfahren angeboten werden.

Die Pille
Die normale Antibabypille besteht aus den zwei Hormonen Östrogen und Gelbkörperhormonen. Trotz der sehr niedrigen Dosierung dieser Hormone kann sicher ein Eisprung und eine Empfängnis verhindert werden, solange die Anwenderin täglich zur rechten Zeit die Pille einnimmt. Erkrankung des Darmes wie Durchfall oder Erbrechen machen die Pille jedoch unsicher. Die Pille muss über drei Wochen täglich eingenommen werden, der darauffolgenden Pause von einer Woche erfolgt dann immer pünktlich und abgeschwächt und auch schmerzfrei die Regelblutung. Die Pille ist gerade für junge Frauen eine sehr empfehlenswerte und sehr sichere Verhütungsmethode. Da die Pillenhormone jedoch einen Einfluss auf die Blutgerinnung haben kann, ist es wichtig auszuschließen, dass in der Familie keineThrombosen oder Embolien bei Frauen stattgefunden haben. Weiterhin ist es sehr wichtig, bei der Pilleneinnahme nicht zu rauchen.


Die Minipille
Die Minipille ist ebenfalls ein hormonelles Empfängnisverhütungsverfahren, was jedoch kein Östrogen enthält. Das Fehlen des Östrogens macht die Minipille als sehr verträgliches und dabei auch sicheres Vergütungsverfahren in der Stillzeit interessant. Die Minipille oder östrogenfreie Pille muss etwas genauer täglich eingenommen werden, dabei werden jedoch keine Einnahmepausen notwendig, sondern die Pille wird jeden Tag ohne Unterbrechung eingenommen. Die Kosten für beide hormonelle Empfängnishütungsverfahren liegen in drei Monaten bei etwa 20-40 €.

Der Verhütungsring
Ein sehr modernes Verfahren ist der Verhütungsring, der drei Wochen lang in der Scheide getragen wird. Der nicht spürbare Kunststoffring gibt gleichmäßig Hormone frei, dadurch wird ein Eisprung verhindert und die Verhütung sehr sicher, da auch Veränderungen im Magen-Darm-Trakt keinen Einfluss auf eine Aufnahme des Wirkstoffes in den Körper haben. Günstig ist auch, dass nicht täglich an eine Pilleneinnahme gedacht werden muss. Nach drei Wochen Dauer wird der empfängnisverhütende Ring entfernt und in der einen Woche dauernden Pause tritt die Regelblutung ein. Die Kosten für dieses Verfahren betragen 40 € im Quartal.

Das Verhütungspflaster
Ebenfalls eine sehr neue Entwicklung ist das Verhütungspflaster. Das Verhütungspflaster wird eine Woche lang jeweils getragen, dann gewechselt. Nach insgesamt drei Wochen Tragedauer erfolgt wie beim Verhütungsring eine einwöchige Pause, in der die Blutung dann stattfindet. Ebenfalls wie beim Vergütungsring schwächen Magen-Darmerkrankungen die Wirkung dieses Hormonverfahrens nicht ab, das Pflaster ist sehr sicher. Kosten zirka 40 € pro Quartal .

Langzeitverhütung

Kupferspirale
Durch die Einlage einer Kupferspirale, ca 2 cm lang, wird nach Befruchtung die Einnistung des Embryos verhindert und kann damit genauso sicher wie mit der Pille eine Schwangerschaft vermieden werden. Es ist eine zuverlässige, günstige und seit Jahren bewährte Verhütungs -Methode. Die Wirkung ist bei regelmäßiger Lagekontrolle sicher für 3 Jahre gegeben.
Vorteil: Sichere Verhütung, gleiche Sicherheit wie mit Pille, preislich günstiger als Pille.
Nachtteil: etwas stärkere , längere oder schmerzhaftere Blutungen.
Wichtig sind regelmäßige Kontrollen durch und Ultraschall alle 6 Monate

Preis: Spiraleneinlage 150€, Ultraschallkontrolle 25€, Spiralenentfernung 20€


Hormonspirale (Mirena)
Durch den Hormongehalt der Spirale wird die Gebärmutterschleinhaut sehr dünn und der Muttermund undurchlässig. Dadurch noch sichere Verhütung als mit der Kupferspirale.
Vorteil: Sehr, sehr sichere Verhütung über 5 Jahre. Wenig oder keine Blutung, auch als Behandlung von starken oder schmerzhaften Blutungen geeignet.
Nachteil: fehlende Blutung, etwas größer als Kupferspirale Neu!: für junge Frauen entwickelte , sehr kleinen Hormonspirale Jaydess, Liegedauer 3 Jahre. Sonst gleiche Eigenschaften wie Mirena.

Wichtig sind halbjährliche Kontrolluntersuchungen.

Preis: Einlage 330 €, Ultraschallkontrollen 25€, Spiralenentfernung 20 €

Kupferkette (Gynefix)
Zarte Kupferkette, die durch einen kleinen Knoten in der Gebärmutterwand befestigt ist.
Vorteil: Sichere Empfängnisverhütung auch für junge Frauen, für die die anderen Spiralen zu groß sind und für die, die keine Hormone nehmen dürfen und oder unter 20 Jahre sind. Normalstarke Blutungen. Liegedauer 5 Jahre.
Nachteil: kein Einfluss auf Blutungs- oder Hautprobleme, die Hormon bedingt sind
Wichtig sind halbjährliche Kontrollen auf korrekten Sitz mit Ultraschalluntersuchung.

Preise: Ketteneinlage 280€ Ultraschallkontrolle 25 €; Entfernung 20 €.


Hormonstäbchen (Implanon)
Gelbkörperhormon-Stäbchen (ohne Östrogen), welches mit örtlicher Betäubung unter die Haut am Oberarm gelegt wird.
Vorteil : sehr sichere Verhütung, kann nicht vergessen werden, auch für junge Frauen geeignet.
Nachteil bei jeder 10. Anwenderin Zwischenblutungen, die schwer zu beeiflussen sind.  

Gute Selbstkontrolle durch Tasten möglich

Preis: Einlage 290€, Entfernung 40€

Die Sterilisation
ist ein Verfahren der Empfängnisverhütung, das nicht rückgängig gemacht werden kann. Deshalb ist vor der Durchführung dieser Methode eine gründliche Beratung und gute Überlegung notwendig. Grundsätzlich sollten Frauen dabei älter als 30 Jahre sein.
Im Rahmen einer Bauchspiegelung, das heißt einer Operation mit Vollnarkose, werden auf beiden Seiten die Eileiter durchtrennt. Folgen hat diese Operation weder für den Hormonhaushalt noch für den Eintritt der Wechseljahre noch für das Weiblichkeitsgefühl.
Der Eingriff wird ambulant durchgeführt und muss Ihnen nach den Vorgaben der Gebührenordnung in Rechnung gestellt werden. Die Kosten betragen ca.550 €.



 

Gynefix

Die GyneFix Kupferkette bietet als Weiterentwicklung der Kupferspirale Frauen jeden Alters eine moderne Verhütungsmethode ohne Hormone, die nicht in den natürlichen Zyklus der Frau eingreift.

Mirena

Hormonspiralen sind sehr wirksame Verhütungsmethoden. Sie vereinen die Vorteile einer östrogenfreien Pille und zusätzlich die Vorteile der herkömmlichen Kupferspirale.

Kupferspirale

Die Kupferspirale ist ein sehr wirksames Mittel zur Empfängnisverhütung. Insbesondere die Tatsache, dass keinerlei Interaktion seitens der Frau oder ihres Partners erforderlich ist.

Implanon

Das Hormonstäbchen ist ein sehr sicheres Verhütungsmittel. Mit einem kleinen Eingriff wird es unter die Haut implantiert und wirkt über drei Jahre.



SPRECHZEITEN

Montag: 9-15 Uhr
Dienstag: 9-12 und 15-18 Uhr
Mittwoch: 9-14 Uhr
Donnerstag: 9-12 und 15-18 Uhr
Freitag: 9-13 Uhr



TELEFONISCHE BERATUNG

Um Ihnen Termine, Wartezeiten und Anfahrtswege zu ersparen, haben wir Zeiträume für eine telefonische Beratung eingeplant.

Nach Absprache mit unserem Team rufen wir Sie dann an, erklären Untersuchungsergebnisse und besprechen den weiteren Behandlungsverlauf.

  0 43 21 - 3 90 56 90



NOTDIENST

Klinik Klosterstraße
Klosterstraße 63-65
24536 Neumünster

  0 43 21 - 9 27 60



QEP - Qualitätssiegel

QEP - Qualität und Entwicklung in Praxen® ist das Qualitätsmanagement-System der Kassenärztlichen Vereinigungen.

Kontakt

Unsere Rufnummer 0 43 21 - 3 90 56 90   Kontakt via E-Mail